Viktor Steinhauser



"Ein Schriftsteller ist einer, der immer wieder Dinge erfindet, die es bereits gibt."

Peter Bichsel

 "Luzerner Wirtesterben" - Der neue Fall von Braunwalder / Billic ist erschienen!

Lesung: 4. Juni 2024 im Ref. Begegnungszentrum Buchrain - Flyer zum Download

Lieferbare Bücher (für weitere Details auf die Bilder klicken)

Cover Luzerner Wirtesterben

Buchbesprechung von Arno Renggli Luzerner Zeitung 17. April 2024

"Luzerner Wirte haben eine hohe Sterblichkeit"

pdf zum Download


Buchtipp Literarische Gesellschaft Luzern Mai 2024 vom Marco von Ah

pdf zum Download

Cover Luzerner Gabelfrühstück

Buchbesprechung von Arno Renggli Luzerner Zeitung 3. Februar 2022

"Wird der Luzerner Filz zum Biotop für Mord?"

pdf zum Download

Cover Auskosten

Buchbesprechung von Hans Graber Luzerner Zeitung 13. 11. 2016 

"Sie haben so manches schön ausgekostet" 

pdf zum Download


Cover Abtauchen

Buchbesprechung von Arno Renggli Luzerner Zeitung 11. Oktober 2019

"Geschichten können auch kurz sein, findet der Ebikoner Viktor Steinhauser, der bereits das literarische Kochbuch "Auskosten" publiziert hat. Jetzt eine Sammlung von Storys, die meist nur wenige Sätze umfassen und den Alltag durch eine verspielt-philosophische Brille betrachten."

LeseTipps:

Wilfried Meichtry: "Nach oben sinken" - Nagel und Kimche

Das Buch erzählt von einem fantasievollen Jugendlichen, der an der rohen Enge der katholischen Dorfwelt der 1970er- und 1980er-Jahre leidet und gegen eine unnahbare Erwachsenenwelt ankämpft, die vor lauter Schweigen die Worte vergessen hat.

Stark und beeindruckend!


Arno Geiger: "Das glückliche Geheimnis" - Hanser

Der Autor hat jahrelang im Altpapier gewühlt, Bücher und Briefkonvolute geborgen.

Für Geiger ist Müll eine kulturelle Resource, Teil des kulturellen Gedächtnisses einer Gesellschaft.

Das Buch enthält viele spannende Gedanken um das Schreiben an sich. Beeindruckend!


Bonnie Garmus: "Eine Frage der Chemie" - Piper

Witzig, klug, tiefsinnig und berührend. Ein grosser Roman.


Roland Neyerlin, Stephan Schmidlin: "Wenn wir es beschreiben könnten" - pamal verlag

Eine spannende Begegnung zwischen Philosophie und Malerei.